"Nicht alles schlucken"


Nicht mehr brandneu, aber definitiv sehenswert: "Nicht alles schlucken" ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2015. Die dem Film Struktur gebende Idee ist ein Raum, in dem Gesprochen wird. Zwanzig "Psychiatrie-erfahrene" Personen, darunter PflegerInnen, PatientInnen. ÄrztInnen und Angehörige sprechen über ihre Erfahrungen.

Hier geht es zur Kritik.

(Bildquelle: www.pexels.com)


Aktuelle Einträge
Archiv